I. Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten natürlicher Personen in unserer Gesellschaft in den Lieferer-Abnehmer-Beziehungen (DTIHK)

Wir erlauben uns, Sie im Folgenden kurz über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten gehört zu unseren Prioritäten. Wir betrachten diese Daten als vertraulich und bewahren in Bezug auf sie Stillschweigen. Wir legen bei ihrer Verarbeitung Wert auf Sicherheit, auf eine zweckdienliche Auswahl der Vertragspartner, die Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben, und auf eine strikte Einhaltung aller Regeln, an die wir gebunden sind.

Diese Auskunft betrifft nicht die personenbezogenen Daten von juristischen Personen, einschließlich des Namens, der Rechtsform und der Kontaktdaten einer juristischen Person.   

1.    Wer ist der Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten?
Der Verwalter ist eine Person, die alleine oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bestimmt.

Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten ist die Gesellschaft Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer, Václavské náměstí 795/40, Nové Město, 110 00 Prag 1, IdNr.: 49708210, eingetragen unter Az. A 8407 in dem vom Stadtgericht in Prag, Tel. +420 224 221 200, E-Mail: info(at)dtihk.cz, geführten Handelsregister.


2.   In welchen Situationen werden wir Ihre Daten verarbeiten?

A.    Wann werden wir die Daten mit Ihrer Zustimmung verarbeiten?
Um die Erteilung Ihrer Zustimmung bitten wir Sie, falls Sie nicht unser Kunde oder Mitglied sind und wir mit Ihnen auch keine andere Geschäftsbeziehung unterhalten, die den Erfordernissen des Erwägungsgrunds 47 der Verordnung DSGVO entspricht, und Sie von uns Marketingangebote erhalten möchten.

B.    Wann wir Daten ohne Ihre Zustimmung verarbeiten?

Ohne Ihre Einwilligung können wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund folgender Rechtstitel und für folgende Zwecke verarbeiten:
a)    Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und vorvertragliche Maßnahmen auf Ihren Wunsch:
Zweck:  Umsetzung einer vertraglichen Verpflichtung

b)    Rechtsgrundlage: Schutz der Rechte und der durch das Recht geschützten Interessen des Verwalters;
Zweck:
•    Für das Eintreiben von Schuldbeträgen für eine geleistete Arbeit oder von anderen Forderungen des Verwalters.
•    Direktmarketing, das ausschließlich auf unsere Kunden ausgerichtet ist und aus dem Angebot von vom Verwalter bereitgestellten Produkten und Dienstleistungen besteht. Die Kommunikation verläuft über verschiedene – einschließlich elektronischer – Kanäle (z.B. E-Mail, Telefongespräch).

c)    Rechtsgrundlage: Erfüllung der aus dem Gesetz resultierenden Rechtspflicht –
Zweck: Gewährung der Zusammenarbeit mit den staatlichen Organen aufgrund des Gesetzes und in dessen Lücken, einschließlich der Aufbewahrung von Daten auf der Grundlage des Gesetzes.

3.    Welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeiten wir?
Wir verarbeiten folgende personenbezogenen Daten:
-    Ihre Identifikations- und Kontaktdaten,
-    Daten über Produkte, die Sie vereinbart haben, ggf. über Dienstleistungen, die Sie für uns bereitstellen 
-    Daten aus unserer gegenseitigen Kommunikation (mag sie persönlich, schriftlich, telefonisch oder auf andere Weise verlaufen),
-    Zahlungsdaten (z.B. eine Angabe über einen bezahlten oder geschuldeten Betrag, Kontonummer usw.).

4.    Aus welchen Quellen stammt diese Auskunft?
Ihre personenbezogenen Daten, die vom Verwalter für die in Punkt 2 dieser Auskunft beschriebenen Zwecke verarbeitet werden, stammen aus folgenden Quellen:
a)    Die Daten wurden uns von ihnen zur Verfügung gestellt, z.B. im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Vertrages, oder sie wurden uns von Ihnen im Laufe unserer Zusammenarbeit mitgeteilt.
b)    Wir verarbeiten auch Daten, die aus öffentlichen Quellen, Verzeichnissen und Evidenzen, wie z.B. aus dem Handelsregister, dem Gewerberegister oder Insolvenzregister, gewonnen wurden.

5.    Wie verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und wie schützen wir sie?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten manuell und auch in automatisierter Weise in Informationssystemen. Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten, damit es nicht zu einem unbefugten oder zufälligen Zutritt zu den personenbezogenen Daten, zu deren Übertragung, Änderung oder Verlust oder zu einem anderen möglichen Missbrauch kommt. 

6.    Wer der Empfänger der personenbezogenen Daten ist
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten in begründeten Fällen und nur in dem erforderlichen Umfang an folgende Empfängerkategorien weiter:  
-    an unsere Vertragspartner, die wir für unseren normalen Betriebsablauf und für die Umsetzung der Vertragsbeziehung mit Ihnen benötigen, z.B. die Lieferfirmen von Informationstechnologien, die Anbieter von Postdienstleistungen,  
-    an andere Subjekte in Fällen, wo uns die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Rechtsvorschriften auferlegt wird, oder falls dies für den Schutz unserer berechtigten Interessen notwendig ist (z.B. Gerichte, Polizei der Tschechischen Republik usw.).

7.    Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert sein?
Ihre Daten sind bei uns während der Umsetzung unserer gegenseitigen Vertragsbeziehung und weiter während der Verjährungszeit eines mit dieser Vertragsbeziehung zusammenhängenden Anspruchs unsererseits oder Ihrerseits gespeichert.
In Fällen, wo uns dies eine verbindliche Vorschrift auferlegt, archivieren wir die Dokumente, in denen Ihre Daten enthalten sind, im vorgeschriebenen Zeitraum.
Für die Zwecke des aufgrund unseres berechtigten Interesses durchgeführten Direktmarketings speichern wir Ihre Daten 3 Jahre lang, ab Beendigung der Umsetzung unserer letzten Vertragsbeziehung.  
Für Marketingzwecke, die aufgrund einer Zustimmung durchgeführt wurden, 3 Jahre lang, wie in der Einwilligung angeführt.  

8.    Welche Rechte haben Sie bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?
Was Ihre personenbezogenen Daten anbelangt, haben sie folgende Rechte:
-    das Recht auf Zugriff  – Sie können den Verwalter um Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten bitten, die wir verarbeiten. Der Verwalter stellt auch eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten bereit. 
-    das Recht auf Berichtigung  – Sie können den Verwalter um die Berichtigung ungenauer oder unvollständiger personenbezogenen Daten von Ihnen bitten, die wir verarbeiten.
-    das Recht auf Löschung - Sie können den Verwalter bitten, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, falls es zu einer der folgenden Situationen kommt:
a.    Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, derentwegen sie gesammelt oder auf andere Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
b.    Sie haben die Einwilligung widerrufen, auf deren Grundlage Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet wurden, und es existiert kein weiterer Rechtsgrund für deren Verarbeitung;
c.    Sie haben Einwand dagegen erhoben, Gegenstand einer auf der automatisierten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruhenden Entscheidungfindung zu sein, und es existieren keine überwiegenden berechtigten Gründe dafür, sie dergestalt zu verarbeiten, oder Sie haben Einwände gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zwecke des Direktmarketings erhoben;
d.    Ihre personenbezogenen Daten wurden widerrechtlich verarbeitet;
e.    Ihre personenbezogenen Daten müssen gelöscht werden zur Erfüllung einer im Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates bestimmten Rechtspflicht, die sich auf den Verwalter bezieht;
f.    Ihre personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Dienstleistungsangebot einer Informationsgesellschaft gesammelt.
-    das Recht auf Begrenzung der Verarbeitung - – Sie können den Verwalter bitten, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, falls es zu einer der folgenden Situationen kommt:
a.    Sie bestritten die Genauigkeit der personenbezogenen Daten, und dies die dafür nötige Zeit lang, der Verwalter konnte die Genauigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen;
b.    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist widerrechtlich, aber Sie lehnen eine Löschung dieser Daten ab, und stattdessen bitten Sie darum, die Verwendung dieser Daten zu begrenzen;
c.    Der Verwalter benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zu Zwecken der Verarbeitung, aber Sie verlangen sie zur Bestimmung, Vollstreckung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche;
d.    Sie erhoben Einwand gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 der Verordnung, solange nicht geprüft wird, ob die berechtigten Gründe des Verwalters schwerer wiegen als Ihre berechtigten Gründe.  
-    Das Recht auf Übertragbarkeit der Daten – In den von der Verordnung DSGVO vorausgesetzten Fällen haben Sie das Recht, personenbezogene Daten, die Sie betreffen und  die Sie dem Verwalter zur Verfügung stellten, in einem strukturierten, gängig verwendeten und maschinell lesbaren Format zu erhalten, wobei von diesem Recht die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht berührt sein dürfen.
-    Das Recht auf Widerruf der Einwilligung – Falls die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung gründet, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die Zwecke, derentwegen Sie die Einwilligung erteilt hatten, jederzeit zu widerrufen.
-    Das Recht, Einwand zu erheben – Sie können beim Verwalter jederzeit Einwand erheben gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke des aufgrund des berechtigten Interesses des Verwalters durchgeführten Direktmarketings. 
-    Das Recht, Beschwerde einzureichen – Sie haben das Recht, beim Aufsichtsorgan, welches das Datenschutzamt Pplk. Sochora 27, 170 00 Prag 7, www.uoou.cz, ist, Beschwerde einzureichen.

9.    Ist Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogenen Daten freiwillig oder verpflichtend?
Um Erteilung Ihrer Einwilligung ersuchen wir Sie, falls Sie nicht unser Kunde oder Mitglied sind und wir mit Ihnen auch keine andere Geschäftsbeziehung unterhalten, die den Erfordernissen des Erwägungsgrunds 47 der Verordnung DSGVR genügt, und Sie von uns Marketingangebote erhalten möchten. Die Erteilung dieser Einwilligung ist völlig freiwillig. Die Erteilung dieser Einwilligung stellt keine Bedingung dafür dar, ein Produkt oder eine Dienstleistung unserer Gesellschaft zu erhalten.

10.    Kann man die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten widerrufen?
Eine für Marketingzwecke erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

11.    Wie können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogenen Daten widerrufen?
Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch eine an die Adresse unserer Gesellschaft geschickte schriftliche Stellungnahme widerrufen. 

12.    Wie können Sie sich gegen ein ohne Ihre Einwilligung durchgeführtes Direktmarketing wehren?
Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Einwand gegen eine solche Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erheben. 

II. Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Informationen für Mitglieder der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer, IdNr.  49708210, mit Sitz in Prag 1, Václavské náměstí 40, PLZ 11000, eingetragen in dem vom Stadtgericht in Prag unter Az. A 8407 geführten Handelsregister (nachfolgend nur „DTIHK“ oder „Kammer“), informiert hiermit in der Position des Verwalters in Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) Nr. 2016/679 in der ab dem 25.5.2018 wirksamen Fassung (nachfolgend nur „Verordnung“) alle ihre Mitglieder, sofern sie natürliche Personen sind (nachfolgend nur „DTIHK-Mitglied/er“), über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten.

Diese Auskunft betrifft nicht die personenbezogenen Daten juristischer Personen, einschließlich des Namens, der Rechtsform und der Kontaktdaten einer juristischen Person.

Typen und Quellen der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten 

Die Kammer informiert die DTIHK-Mitglieder in der Position von Datensubjekten hiermit, dass sie in Beziehung zu ihnen die folgenden Typen personenbezogener Daten verarbeitet:
a)    Identifikations- und Kontaktdaten;
b)    Rechnungsdaten;
c)    Zahlungsdaten;
d)    Daten über die Unternehmenstätigkeit (insbesondere ein Link auf die Webseiten, Inhalt der Unternehmenstätigkeit, Branche, Nace Code, Jahr der Tätigkeitsaufnahme, Jahresumsatz, Vermögensbeteiligung in Deutschland oder der Tschechischen Republik);
e)    Angaben über die Teilnahme an DTIHK-Aktionen;
f)    Daten aus der gegenseitigen Kommunikation (mag sie persönlich, schriftlich, telefonisch oder auf andere Weise verlaufen).

Die Bereitstellung der Daten ad a) bis d) oben (zumindest im Grundumfang) stellt eine vertragliche Forderung der Kammer dar, von daher geben die DTIHK-Mitglieder sie beim Ausfüllen des Antrags auf Mitgliedschaft in der Kammer an. Die Mitgliedschaft in der DTIHK erfolgt freiwillig.

Die von der Kammer zu verarbeitenden oben angeführten personenbezogenen Daten stammen aus folgenden Quellen:
a)    Die Daten wurden vom DTIHK-Mitglied selbst bei der Registrierung der Mitgliedschaft oder im Laufe der Zusammenarbeit mit der Kammer zur Verfügung gestellt;
b)    Die Daten stammen aus öffentlichen Quellen, Verzeichnisses und Evidenzen, wie dies beispielsweise das Handelsregister, das Gewerberegister und das Insolvenzregister eines sind.

Verfahren, Rechtsgrundlagen und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Kammer verarbeitet die oben angeführten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Realisierung der DTIHK-Mitgliedschaft, und dies sowohl automatisiert in den Informationssystemen als auch manuell vermittels ihrer Mitglieder, ggf. der Mitglieder der Empfänger (zu den Empfängern Näheres siehe unten). Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder seitens der Kammer ist erforderlich für die Realisierung der Mitgliedschaft der Mitglieder in der DTIHK und für die Umsetzung der damit zusammenhängenden Rechte und Pflichten sowohl der Kammer als auch der einzelnen DTIHK-Mitglieder (Näheres zu diesen Rechten und Pflichten siehe die DTIHK-Satzung, einsehbar hier: http://tschechien.ahk.de/fileadmin/ahk_tschechien/Mitglieder/Mitgliedschaft/Satzung_DTIHK_DE.pdf
Die Kammer verwendet die oben angeführten Daten nicht für Entscheidungen rein auf der Basis einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich einer Profilierung in Übereinstimmung mit Art. 22 Abs. 2 der Verordnung.
Die Daten können auch für Zwecke des Direktmarketings (insbesondere in Form elektronischer Mitteilungen) aufgrund eines berechtigten Interesses der Kammer verwendet werden. Gegen eine solche Verarbeitung kann ein DTIHK-Mitglied unentgeltlich Einwand erheben, und dies mit einer schriftlichen Mitteilung, die per Post an die Anschrift der Kammer oder elektronisch an die E-Mail-Adresse barkova(at)dtihk.cz

Die Empfänger personenbezogener Daten
Die Kammer veröffentlicht die personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder im Umfang Firmensitzanschrift, Kontaktdaten und Daten zur Tätigkeit der Firma im DTIHK-Mitgliederverzeichnis, das die Kammer einerseits in einer Druckversion und andererseits in einer – hier http://tschechien.ahk.de/mitglieder/mitgliederverzeichnis/  erhältlichen – elektronischen Version führt, wobei die DTIHK-Mitglieder über diese Veröffentlichung als integraler Bestandteil der Mitgliedschaft auch im Rahmen des Antrags auf DTIHK-Mitgliedschaft informiert werden.

Die Kammer gibt die personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder in begründeten Fällen und nur in dem erforderlichen Umfang an folgende Empfängerkategorien weiter:
-    an ihre Vertragspartner, die die Kammer für ihren normalen Betriebsablauf und die Umsetzung der Vertragsbeziehung mit den DTIHK-Mitglieder benötigt, z.B. an die Liederfirmen von Informationstechnologien und die Anbieter von Postdienstleistungen;
-    an andere Subjekte, falls die Bereitstellung solcher Daten für die Kammer durch Rechtsvorschriften auferlegt wird, oder falls dies notwendig ist für den Schutz berechtigter Interessen der Kammer (z.B. an Gerichte, die Polizei der Tschechischen Republik usw.);

Verarbeitungs- und Aufbewahrungszeit personenbezogener Daten
Die oben angeführten personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder werden von der Kammer während der Dauer der Mitgliedschaft der DTIHK-Mitglieder sowie nach Beendigung dieser Mitgliedschaft während der Verjährungszeit eines beliebigen hiermit zusammenhängenden Anspruchs der Kammer oder der DTIHK-Mitglieder verarbeitet. Nach Ablauf dieser Zeit werden diese Daten aufgrund eines anderen Rechtstitels, z.B. aufgrund eines berechtigten Interesses während der Verjährungsfrist eines beliebigen, mit der DTIHK-Mitgliedschaft zusammenhängenden Anspruchs liquidiert. 
Für die Zwecke eines aufgrund eines berechtigten Interesses der Kammer durchgeführten Direktmarketings werden die oben angeführten personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder bei der Kammer für die Dauer der Mitgliedschaft in der DTIHK verarbeitet werden. 
Dokumente, in denen die personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder enthalten sind, wird die Kammer in Fällen, wo ihr dies durch eine verbindliche Vorschrift auferlegt wird, den vorgeschriebenen Zeitraum archivieren.

Die Rechte der DTIHK-Mitglieder
Die Kammer informiert die DTIHK-Mitglieder hiermit darüber, dass jedes DTIHK-Mitglied gemäß der in der Verordnung bestimmten Bedingungen ab dem 25.5.2018 gegenüber der Kammer:
a)    das Recht hat auf Löschung seiner personenbezogenen Daten in den in Art. 17 der Verordnung vorausgesehenen Fällen;
b)    das Recht hat auf die Berichtigung ungenauer personenbezogener Daten, die das DTIHK-Mitglied betreffen. Unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke hat das DTIHK-Mitglied das Recht auf Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten, und dies auch durch Gewährung einer Zusatzerklärung;
c)    das Recht hat auf Zugriff auf seine personenbezogenen Daten sowie das Recht, eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten (sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen berührt werden;
d)    das Recht hat, zu fordern, dass die Kammer die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten begrenzt, falls:
   (i)    das DTIHK-Mitglied die Genauigkeit seiner personenbezogenen Daten in Abrede stellt, und dies für einen Zeitraum, der notwendig ist, damit die Kammer die Genauigkeit dieser personenbezogenen Daten überprüfen kann;
   (ii)    die Verarbeitung widerrechtlich ist und das DTIHK-Mitglied die Löschung seiner personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen eine Begrenzung ihrer Verwendung fordert;
   (iii)    die Kammer die personenbezogenen Daten des DTIHK-Mitglieds nicht mehr zu Verarbeitungszwecken benötigt, das DTIHK-Mitglied sie jedoch für die Feststellung, die Vollstreckung oder die Verteidigung von Rechtsansprüchen verlangt; und falls
   (iv)    das DTIHK-Mitglied Einwand erhob gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 der Verordnung, solange nicht überprüft wird, ob die berechtigten Gründe der Kammer schwerer wiegen als die berechtigten Gründe des DTIHK-Mitglieds;
e)    das Recht hat auf Übertragbarkeit seiner personenbezogenen Daten, die aufgrund der Einwilligung oder eines Vertrages und gleichzeitig automatisiert verarbeitet wurden;
f)    das Recht hat, unentgeltlich Einwand zu erheben gegen eine aufgrund eines berechtigten Interesses der Kammer durchgeführte Verarbeitung, und dies insbesondere gegen ein Direktmarketing, das aufgrund eines berechtigten Interesses der Kammer durchgeführt wurde;
g)    das Recht hat, informiert zu werden, falls eine Verletzung der Sicherung seiner personenbezogenen Daten eintrat, wenn es wahrscheinlich ist, dass dieser Fall ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, einschließlich des DTIHK-Mitglieds, haben wird; und
h)   das Recht hat, nicht Gegenstand einer Entscheidung zu sein, die ausschließlich auf der automatischen Verarbeitung beruht, einschließlich einer Profilierung, die für es Rechtswirkungen hat oder es in wesentlichem Maße betrifft;
i)    das Recht, eine bereits erteilte Einwilligung zu widerrufen, und dies mit Wirkungen für die Zukunft. In Fällen, wo die Verarbeitung auf einer Einwilligung gründet, kann das Datensubjekt seine Einwilligung durch eine schriftliche Mitteilung widerrufen, die an die Anschrift des Firmensitzes der DTIHK oder per E-Mail an die E-Mail-Adresse barkova(at)dtihk.cz

Zur Geltendmachung seiner Rechte gemäß der Verordnung oder bei beliebigen anderen Fragen und Unklarheiten in Bezug darauf, wie die Kammer mit den personenbezogenen Daten der DTIHK-Mitglieder verfährt, kann das DTIHK-Mitglied die Kammer schriftlich an der Adresse ihres Firmensitzes oder an der E-Mail-Adresse hrbik(at)dtihk.cz.
Das DTIHK-Mitglied hat darüber hinaus das Recht, beim Datenschutzamt, mit Sitz Pplk. Sochora 27, 170 00 Prag 7 (weitere Kontaktdaten hier: www.uoou.cz).
Jedes DTIHK-Mitglied nimmt hiermit zur Kenntnis, dass es vermittels der oben angeführten Informationen der Kammer über seine Rechte und deren Schutz gemäß Art. 13 bis 22 der Verordnung belehrt wurde.

III. Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten natürlicher Personen in unserer Gesellschaft in den Lieferer-Abnehmer-Beziehungen (AHK Services s.r.o.)

Wir erlauben uns, Sie im Folgenden kurz über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten gehört zu unseren Prioritäten. Wir betrachten diese Daten als vertraulich und bewahren in Bezug auf sie Stillschweigen. Wir legen bei ihrer Verarbeitung Wert auf Sicherheit, auf eine zweckdienliche Auswahl der Vertragspartner, die Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben, und auf eine strikte Einhaltung aller Regeln, an die wir gebunden sind.

Diese Auskunft betrifft nicht die personenbezogenen Daten von juristischen Personen, einschließlich des Namens, der Rechtsform und der Kontaktdaten einer juristischen Person.   

1.    Wer ist der Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten?
Der Verwalter ist eine Person, die alleine oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bestimmt.

Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten ist die Gesellschaft AHK Services s.r.o., Václavské náměstí 795/40, Nové Město, 110 00 Prag 1, IdNr.: 24714933, eingetragen unter C 168256 in dem vom Stadtgericht in Prag, geführten Handelsregister, tel. +420 224 221 200, E-Mail: info@dtihk.cz

2.   In welchen Situationen werden wir Ihre Daten verarbeiten?

A.    Wann werden wir die Daten mit Ihrer Zustimmung verarbeiten?
Um die Erteilung Ihrer Zustimmung bitten wir Sie, falls Sie nicht unser Kunde oder Mitglied sind und wir mit Ihnen auch keine andere Geschäftsbeziehung unterhalten, die den Erfordernissen des Erwägungsgrunds 47 der Verordnung DSGVO entspricht, und Sie von uns Marketingangebote erhalten möchten.

B.    Wann wir Daten ohne Ihre Zustimmung verarbeiten?

Ohne Ihre Einwilligung können wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund folgender Rechtstitel und für folgende Zwecke verarbeiten:
a)    Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und vorvertragliche Maßnahmen auf Ihren Wunsch:
Zweck:  Umsetzung einer vertraglichen Verpflichtung

b)    Rechtsgrundlage: Schutz der Rechte und der durch das Recht geschützten Interessen des Verwalters;
Zweck:
•    Für das Eintreiben von Schuldbeträgen für eine geleistete Arbeit oder von anderen Forderungen des Verwalters.
•    Direktmarketing, das ausschließlich auf unsere Kunden ausgerichtet ist und aus dem Angebot von vom Verwalter bereitgestellten Produkten und Dienstleistungen besteht. Die Kommunikation verläuft über verschiedene – einschließlich elektronischer – Kanäle (z.B. E-Mail, Telefongespräch).

c)    Rechtsgrundlage: Erfüllung der aus dem Gesetz resultierenden Rechtspflicht –
Zweck: Gewährung der Zusammenarbeit mit den staatlichen Organen aufgrund des Gesetzes und in dessen Lücken, einschließlich der Aufbewahrung von Daten auf der Grundlage des Gesetzes.

3.    Welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeiten wir?
Wir verarbeiten folgende personenbezogenen Daten:
-    Ihre Identifikations- und Kontaktdaten,
-    Daten über Produkte, die Sie vereinbart haben, ggf. über Dienstleistungen, die Sie für uns bereitstellen 
-    Daten aus unserer gegenseitigen Kommunikation (mag sie persönlich, schriftlich, telefonisch oder auf andere Weise verlaufen),
-    Zahlungsdaten (z.B. eine Angabe über einen bezahlten oder geschuldeten Betrag, Kontonummer usw.).

4.    Aus welchen Quellen stammt diese Auskunft?
Ihre personenbezogenen Daten, die vom Verwalter für die in Punkt 2 dieser Auskunft beschriebenen Zwecke verarbeitet werden, stammen aus folgenden Quellen:
a)    Die Daten wurden uns von ihnen zur Verfügung gestellt, z.B. im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Vertrages, oder sie wurden uns von Ihnen im Laufe unserer Zusammenarbeit mitgeteilt.
b)    Wir verarbeiten auch Daten, die aus öffentlichen Quellen, Verzeichnissen und Evidenzen, wie z.B. aus dem Handelsregister, dem Gewerberegister oder Insolvenzregister, gewonnen wurden.

5.    Wie verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und wie schützen wir sie?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten manuell und auch in automatisierter Weise in Informationssystemen. Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten, damit es nicht zu einem unbefugten oder zufälligen Zutritt zu den personenbezogenen Daten, zu deren Übertragung, Änderung oder Verlust oder zu einem anderen möglichen Missbrauch kommt. 

6.    Wer der Empfänger der personenbezogenen Daten ist
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten in begründeten Fällen und nur in dem erforderlichen Umfang an folgende Empfängerkategorien weiter:  
-    an unsere Vertragspartner, die wir für unseren normalen Betriebsablauf und für die Umsetzung der Vertragsbeziehung mit Ihnen benötigen, z.B. die Lieferfirmen von Informationstechnologien, die Anbieter von Postdienstleistungen,  
-    an andere Subjekte in Fällen, wo uns die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Rechtsvorschriften auferlegt wird, oder falls dies für den Schutz unserer berechtigten Interessen notwendig ist (z.B. Gerichte, Polizei der Tschechischen Republik usw.).

7.    Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert sein?
Ihre Daten sind bei uns während der Umsetzung unserer gegenseitigen Vertragsbeziehung und weiter während der Verjährungszeit eines mit dieser Vertragsbeziehung zusammenhängenden Anspruchs unsererseits oder Ihrerseits gespeichert.
In Fällen, wo uns dies eine verbindliche Vorschrift auferlegt, archivieren wir die Dokumente, in denen Ihre Daten enthalten sind, im vorgeschriebenen Zeitraum.
Für die Zwecke des aufgrund unseres berechtigten Interesses durchgeführten Direktmarketings speichern wir Ihre Daten 3 Jahre lang, ab Beendigung der Umsetzung unserer letzten Vertragsbeziehung.  
Für Marketingzwecke, die aufgrund einer Zustimmung durchgeführt wurden, 3 Jahre lang, wie in der Einwilligung angeführt.  

8.    Welche Rechte haben Sie bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?
Was Ihre personenbezogenen Daten anbelangt, haben sie folgende Rechte:
-    das Recht auf Zugriff  – Sie können den Verwalter um Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten bitten, die wir verarbeiten. Der Verwalter stellt auch eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten bereit. 
-    das Recht auf Berichtigung  – Sie können den Verwalter um die Berichtigung ungenauer oder unvollständiger personenbezogenen Daten von Ihnen bitten, die wir verarbeiten.
-    das Recht auf Löschung - Sie können den Verwalter bitten, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, falls es zu einer der folgenden Situationen kommt:
a.    Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, derentwegen sie gesammelt oder auf andere Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
b.    Sie haben die Einwilligung widerrufen, auf deren Grundlage Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet wurden, und es existiert kein weiterer Rechtsgrund für deren Verarbeitung;
c.    Sie haben Einwand dagegen erhoben, Gegenstand einer auf der automatisierten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruhenden Entscheidungfindung zu sein, und es existieren keine überwiegenden berechtigten Gründe dafür, sie dergestalt zu verarbeiten, oder Sie haben Einwände gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zwecke des Direktmarketings erhoben;
d.    Ihre personenbezogenen Daten wurden widerrechtlich verarbeitet;
e.    Ihre personenbezogenen Daten müssen gelöscht werden zur Erfüllung einer im Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates bestimmten Rechtspflicht, die sich auf den Verwalter bezieht;
f.    Ihre personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Dienstleistungsangebot einer Informationsgesellschaft gesammelt.
-    das Recht auf Begrenzung der Verarbeitung - – Sie können den Verwalter bitten, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, falls es zu einer der folgenden Situationen kommt:
a.    Sie bestritten die Genauigkeit der personenbezogenen Daten, und dies die dafür nötige Zeit lang, der Verwalter konnte die Genauigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen;
b.    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist widerrechtlich, aber Sie lehnen eine Löschung dieser Daten ab, und stattdessen bitten Sie darum, die Verwendung dieser Daten zu begrenzen;
c.    Der Verwalter benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zu Zwecken der Verarbeitung, aber Sie verlangen sie zur Bestimmung, Vollstreckung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche;
d.    Sie erhoben Einwand gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 der Verordnung, solange nicht geprüft wird, ob die berechtigten Gründe des Verwalters schwerer wiegen als Ihre berechtigten Gründe.  
-    Das Recht auf Übertragbarkeit der Daten – In den von der Verordnung DSGVO vorausgesetzten Fällen haben Sie das Recht, personenbezogene Daten, die Sie betreffen und  die Sie dem Verwalter zur Verfügung stellten, in einem strukturierten, gängig verwendeten und maschinell lesbaren Format zu erhalten, wobei von diesem Recht die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht berührt sein dürfen.
-    Das Recht auf Widerruf der Einwilligung – Falls die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung gründet, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die Zwecke, derentwegen Sie die Einwilligung erteilt hatten, jederzeit zu widerrufen.
-    Das Recht, Einwand zu erheben – Sie können beim Verwalter jederzeit Einwand erheben gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke des aufgrund des berechtigten Interesses des Verwalters durchgeführten Direktmarketings. 
-    Das Recht, Beschwerde einzureichen – Sie haben das Recht, beim Aufsichtsorgan, welches das Datenschutzamt Pplk. Sochora 27, 170 00 Prag 7, www.uoou.cz, ist, Beschwerde einzureichen.

9.    Ist Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogenen Daten freiwillig oder verpflichtend?
Um Erteilung Ihrer Einwilligung ersuchen wir Sie, falls Sie nicht unser Kunde oder Mitglied sind und wir mit Ihnen auch keine andere Geschäftsbeziehung unterhalten, die den Erfordernissen des Erwägungsgrunds 47 der Verordnung DSGVR genügt, und Sie von uns Marketingangebote erhalten möchten. Die Erteilung dieser Einwilligung ist völlig freiwillig. Die Erteilung dieser Einwilligung stellt keine Bedingung dafür dar, ein Produkt oder eine Dienstleistung unserer Gesellschaft zu erhalten.

10.    Kann man die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten widerrufen?
Eine für Marketingzwecke erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

11.    Wie können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogenen Daten widerrufen?
Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch eine an die Adresse unserer Gesellschaft geschickte schriftliche Stellungnahme widerrufen. 

12.    Wie können Sie sich gegen ein ohne Ihre Einwilligung durchgeführtes Direktmarketing wehren?
Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Einwand gegen eine solche Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erheben. 

IV. Datenschutzerklärung

Die AHK Tschechien nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden.
Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

Zugriff auf das Internetangebot
Jeder Zugriff auf das Internetangebot der AHK Tschechien wird in einer Protokolldatei gespeichert. In der Protokolldatei werden folgende Daten maximal 3 Monate gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

 
Die gespeicherten Daten werden nur zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet.
Wenn Sie Informationsmaterial, Newsletter oder andere Publikationen bestellen sowie sich zu unseren Veranstaltungen anmelden, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und nach anderen persönlichen Informationen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

Google Analytics
Des Weiteren benutzt diese Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um die IP-Adressen zu anonymisieren, wobei das letzte Oktett gelöscht wird.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot der AHK Tschechien, protokolliert worden sind, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur der AHK Tschechien zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.
Im Falle der Bestellung von Informationsmaterial verwenden wir die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Informationen nur innerhalb der AHK Tschechien und der mit dem Broschürenversand beauftragten Unternehmen. Wir geben sie nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter.

Einsatz von Cookies
Auf bestimmten Seiten kommen Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden.

Minderjährigenschutz
Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

Links zu Webseiten anderer Anbieter
Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Kontakt:
Für weitere Informationen in Bezug auf die Behandlung von personenbezogenen Daten in der AHK Tschechien stehen wir Ihnen zur Verfügung:

Vladislav Kříž
Václavské nám. 40
CZ-110 00 Praha 1
Tel.: +420 224 221 200

Prag, den 23. Mai 2018