Rückerstattung der tschechischen Mehrwertsteuer

Grundsätzliches

Ab dem 1.1.2010 sind MwSt.-Rückerstattungsanträge in dem Land zu stellen, in dem der Antragssteller seinen Sitz hat. Ein Anspruch auf Rückerstattung der tschechischen Mehrwertsteuer haben ausländische Unternehmen, die in dem betreffenden Zeitraum in der Tschechischen Republik nicht umsatzsteuerpflichtig geworden sind. 

Voraussetzung

  • Bei Jahresanträgen muss der Erstattungsbetrag mindestens EUR 50,- betragen.
  • Bei Quartalsanträgen muss der Erstattungsbetrag mindestens EUR 400,- betragen.

Fristen

Die Frist zur Antragsstellung hat sich europaweit auf den 30. September des Folgejahres verschoben. Im Februar hat das Bundeszentralamt für Steuern, bei dem die Rückerstattungsanträge für Firmen mit Sitz in Deutschland eingereicht werden müssen, in einem persönlichen Gespräch den Auslandshandelskammern die fachliche Kompetenz ausgesprochen, auch nach dem neuen Verfahren Anträge für Unternehmen stellen zu können.

Unser Service

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung. Mehr Informationen finden Sie im » Merkblatt MWSt.-Rückerstattung in Tschechien

Schicken Sie uns Ihre Anfrage:

Rückerstattung der Mehrwertsteuer
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie die Zeichen nicht lesen können, bitte hier klicken.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

Vladislav Kříž
Leiter Competence Center
Buchhaltung & Steuern
+420 221 490 309
kriz(at)dtihk.cz

Jana Fišerová
Buchhaltung & Steuern
+420 221 490 382
fiserova(at)dtihk.cz

Šárka Štarmanová
Buchhaltung & Steuern
+420 221 490 336
starmanova(at)dtihk.cz