Round Table zum DTIHK-Jahresthema: Smarte Technologien sind schon heute Voraussetzung für eine erfolgreiche Supply Chain

27.10.15 Jahresthema 2016

(v.r.) B. Bauer, A. Limberg (DTIHK), T. Eichhorn (Brose)

Die digitale Vernetzung wird immer mehr zu einer Grundvoraussetzung für die Zusammenarbeit zwischen Abnehmern und Lieferanten, für eine nachhaltig erfolgreiche Supply Chain. Das bestätigte am vergangenen Mittwoch Timo Eichhorn, Leiter Technische Funktionen bei Brose CZ, beim Round Table der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) zum Thema „Supply Chain in der Industrie 4.0“. Die Veranstaltung fand im Rahmen des DTIHK-Jahresthemas „Industrie 4.0 – rEvolution gestalten“ bei der Firma Brose CZ in Kopřivnice statt.

 

Rund 20 Vertreter von Unternehmen aus der Mährisch-Schlesischen Region disku-tierten die Rolle der Digitalisierung in modernen Lieferketten. Als Impuls stellte Timo Eichhorn ein Best Practice Beispiel aus der Automotive-Branche vor. Rund 40 % der Lieferanten dieses Unternehmens kommen aus Tschechien und der Slowakei. Bei der Auswahl von Lieferanten sei nicht nur die Qualität der Produkte entscheidend, sondern ebenso die Anwendung digitalisierter Wertschöpfungsprozesse, so Eichhorn. Sie ermöglichten es, mit dem Kunden erfolgreich und in Echtzeit im Sinne von Industrie 4.0 zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Die teilnehmenden Unternehmer waren sich einig: Der Stand der digitalen Entwicklung ist für ein Supply-Unternehmen nicht nur eine Wachstumsfrage, sondern kann künftig zu einer Existenzfrage werden. Denn digitale Vernetzung innerhalb der Lieferkette fördert Abläufe in Echtzeit und damit die Effizienz. Zugleich erhöht sich die Transparenz zwischen Abnehmern und Lieferanten. Das sei eine wesentliche Voraussetzung für Vertrauen.

Brose CZ setzt Industrie 4.0 ebenfalls in der internen Logistik ein. Im Werk in Koprivnice wurde ein Software-Tool entwickelt, welches nun bei Brose weltweit verwendet wird, erklärte Herr Eichhorn.

Im Anschluss an die Diskussion bekamen die Teilnehmer bei einer Werksführung einen Einblick in den Produktionsprozess und den Einsatz von Robotern in der Intralogistik.


Fotogalerie


Kontakt:
Lenka Šolcová

Tel: +420 221 490 323
E-Mail: solcova@dtihk.cz