AHK-Konjunkturumfrage

AHK-Konjunkturumfrage

Die Ergebnisse der jährlichen AHK-Konjunkturumfrage geben Aufschluss über die Geschäftserwartungen und Standortbedingungen deutscher Investoren in der Tschechischen Republik und anderen Ländern Mittel- und Osteuropas.

DTIHK-Konjunkturumfrage 2017

Die aktuelle Wirtschaftslage in Tschechien ist hervorragend, wie die jüngste Konjunkturumfrage der DTIHK unter ausländischen, überwiegend deutschen Investoren ergab. Die Stimmungswerte sind exakt auf dem gleichen Rekord-Niveau wie 2004, dem Jahr des tschechischen Beitritts zur EU. Die Aussichten für das gesamte Jahr 2017 werden jedoch zurückhaltender beurteilt. Gründe dafür liegen auch in steigenden Kosten. Rund ein Viertel der Unternehmen erwartet Lohnerhöhungen von mehr als 8 %. Im Gegenzug ist laut Umfrage mit einem Rückgang bei den Neueinstellungen zu rechnen. Erfreulich ist, dass Tschechien im mittelosteuropäischen Vergleich wirtschaftlich abermals das attraktivste Land ist. Kritischer denn je beurteilen die Unternehmen jedoch den Bereich Human Resources: Die Verfügbarkeit von Fachkräften, eine veraltete Berufsausbildung und die Qualifikation der Arbeitnehmer sind die klaren Absteiger im Ranking der Standortfaktoren.

Pressemitteilung 2017
Ergebnisse der DTIHK-Konjunkturumfrage 2017