900 Braunkohle-Waggons. So viel CO₂ sparen neue Energie Manager ein

30.01.18 AHK Tschechien - News-Hauptkategorie, Global News, Global AHK News, Global DEint News

Dreizehn Energie Manager, Absolventen des EUREM-Kurses der DTIHK, bringen den Unternehmen 17 Millionen Kronen an Energieeinsparungen. Der positive Umweltbeitrag ist auch enorm: 38 Tausend Tonnen CO₂ weniger in die Luft geblasen. Das entspreche 900 Braunkohle-Waggons, bilanziert der frischgebackene Absolvent Jiří Mrkus von ŠKO-ENERGO bei der Zertifikatsverleihung am vergangenen Donnerstag in der DTIHK.

Insgesamt sind in Tschechien etwa 125 Energie Manager unterwegs, und diese feiern auch international Erfolge. Pavel Bursa von Magna Exteriors Liberec überzeugte die Jury auf der EUREM-Konferenz in Ljubljana mit seiner Strategie zur Nutzung der Abwärme von Kühlmaschinen für Heizung und Warmwasserbereitung. „Die im EUREM-Kurs erarbeitete Lösung, um die Energieintensität unseres Betriebs zu senken, spart uns jährlich etwa 68 Tausend Euro ein und reduziert den CO₂-Ausstoß um 1.050 Tonnen“, erläutert der Energie Manager Pavel Bursa.

Zielgruppe des EUREM-Kurses (European EnergyManager) sind Unternehmen, die Reserven in ihrem Energiemanagement aufdecken wollen. Der Mehrwert besteht darin, dass die Maßnahmen im Bereich Energieeffizienz auf die eigene Firma zugeschnitten sind und mehr als 80 Prozent tatsächlich umgesetzt werden.

Der zwölfte Jahrgang des Kurses in Tschechien startet im Februar. » mehr Infos

Foto © Jindřich Tomášek


Kontakt:
Hana Potůčková

Leiterin Competence Center
European EnergyManager (EUREM)
Tel.:+420 221 490 306
E-Mail: potuckova(at)dtihk.cz