Gehaltsbenchmark Tschechische Republik - regional und repräsentativ

In Zeiten des Fachkräftemangels suchen die Unternehmen intensiv qualifizierte Mitarbeiter. Der Druck auf die Lohnkosten ist enorm. Die DTIHK möchte Ihnen bei Ihren Gehalts- und Budgetplanungen Orientierung geben, mit welchen Gehaltsangeboten Sie in Ihrer Branche ein attraktiver Arbeitgeber sind, ohne über das Ziel hinauszuschießen. Die Ergebnisse unseres umfangreichen Gehaltsbenchmarks für über 60 Positionen werden im September vorliegen und spiegeln die Gehaltsgefüge sowohl der gesamten Tschechischen Republik als auch der einzelnen Regionen wider. Der Gehaltsbenchmark ist daher ein wichtiges Werkzeug für Ihre strategischen Unternehmensentscheidungen. Die Studie wird digital zur Verfügung gestellt – nutzerfreundlich und kostengünstig.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns spätestens nach 2 Werktagen die Zugangsdaten. Nach Ihrer ersten Anmeldung in die Systemanwendung werden Sie gebeten, Ihr Passwort zu ändern. 

Mehrwert unseres Gehaltsbenchmarks für Ihr Unternehmen

  • Informationen über monatliche Gehaltsbestandteile, variable Anteile, freiwillige Zusatzleistungen, Fluktuationsrate, Krankenquote usw.
  • Fokus auf über 60 Schlüsselpositionen des produzierenden Gewerbes  und  der unternehmensnahen  Dienstleistungen
  • Sowohl landesweite als auch regionale Angaben im Vergleich
  • übersichtliche Ergebnisdarstellung
  • schnelle und unkomplizierte Datenerfassung dank moderner Online-Anwendung
  • sicherer und vertraulicher Umgang mit Ihren Daten

 

 

Datenerhebung:

Juni – 15. September 2017

Erscheinungsdatum:

 

September 2017

Sprachen:

Deutsch, Tschechisch

Regionen:

   

Gehaltsbenchmark Westböhmen: Kreis Karlsbad und Pilsen

Gehaltsbenchmark Nordböhmen: Kreis Aussig und Liberec (Reichenberg)

Gehaltsbenchmark Südböhmen: Südböhmischer Kreis

Gehaltsbenchmark Mittelböhmen: Prag und Mittelböhmischer Kreis

Gehaltsbenchmarkt  Ostböhmen: Kreis Pardubice und Königgrätz

Gehaltsbenchmark Südmähren: Bergland und Südmährischer Kreis

Gehaltsbenchmarkt Ost- und Nordmähren: Kreis Olmütz, Zlín und Mähren-Schlesien

  

Preise:

 

  

• Teilnehmer der Studie: 3.900 CZK (150 EUR)

• Unternehmen, die nicht teilnehmen:

a.   DTIHK-Mitglieder: 12.000 CZK (480 EUR)
b.   Nicht-Mitglieder: 16.000 CZK (640 EUR)

Die DTIHK sucht für Sie tschechische Fachkräfte, trifft die erste Vorauswahl und organisiert Ihre Bewerbungsgespräche. Zudem bieten wir die Führung der Lohnbuchhaltung an – alles auf Deutsch und aus einer Hand. » mehr 

Kontakt

Tereza Hofmanová
+420 221 490 314
benchmark(at)dtihk.cz