Deutsche Zentrale für Tourismus

Hintergrund

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) wirbt im Auftrag der Bundesregierung weltweit für das Reiseland Deutschland. Bereits seit über 50 Jahren präsentiert sie Deutschland auf internationalen Messen als touristisches Reiseziel.

Netzwerk

Die Grundlage für die Arbeit der DZT bilden Vertretungen auf der ganzen Welt. Gegenwärtig unterhält die DZT rund 30 Zweigstellen weltweit, deren Aufgabe es ist, die Marke "Reiseland Deutschland" potenziellen Besuchern näher zu bringen.

Die Vertretung der DZT in Tschechien agiert schon seit dem Jahr 1996 in Prag. Gemeinsam mit den Büros in Österreich, Ungarn, Slowenien und der Slowakei gehört sie organisatorisch zum Regionalmanagement Südosteuropa.

Tätigkeit

Die Aktivitäten der DZT fokussieren sich hauptsächlich auf die Vermarktung Deutschlands als ansprechendes Reiseziel, auf die Vermittlung der touristischen Vielfalt, die Steigerung des Reiseaufkommens sowie die Steigerung der Deviseneinnahmen. Neben diesen Hauptaufgaben stellt sich die Deutsche Zentrale für Tourismus jedes Jahr weitere Ziele.

Thema 2017

„Luther 2017 – 500 Jahre Reformation in Deutschland“

Martin Luther als Symbolfigur ist ein ausgezeichneter Werbebotschafter, um kulturell interessierte und religiös motivierte Reisende aus dem Ausland für das Kulturreiseziel Deutschland zu begeistern. Unsere Themenkampagne rund um das Reformationsjubiläum ist konsequent auf die Digitalstrategie der DZT ausgerichtet. Dazu bespielen wir marktspezifisch verschiedene Online-Plattformen und alle relevanten Social Media-Kanäle. Mit der Kampagne zeichnen wir ein modernes Deutschlandbild und stärken das Reiseland Deutschland im internationalen Wettbewerb“, erklärt dazu Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT.

Die Nutzer der Website www.germany.travel können sich einen Animationsfilm ansehen, der touristisch relevante Daten und Fakten zu Luther sympathisch und humorvoll darstellt. Acht „Luther-Routen“ illustrieren in 30 Sprachen Lebensstationen des Reformators.

Neben Presse-Highlightreisen mit Journalisten klassischer Medien werden Blogger- und Influencer-Reisen außergewöhnliche Orte entlang der Luther-Routen thematisieren und auf allen relevanten Social Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube und Snapchat verbreiten. Der Hashtag #luthercountry verknüpft die Social Media-Aktivitäten.

» mehr zu Thema 2017

Vertretung

Nach siebenjähriger Pause befindet sich die tschechische Vertretung der DZT seit 1.1.2008 wieder unter dem Dach der DTIHK. Weitere Informationen über die Deutsche Zentrale für Tourismus finden Sie unter: www.germany.travel/de

Kontakt

Jan Pohaněl
Leiter
Deutsche Zentrale für Tourismus
+420 221 490 374
+420 733 610 318
jan.pohanel(at)germany.travel

Kamila Stojanovová
Marketingkoordinatorin
Deutsche Zentrale für Tourismus
+420 221 490 375
kamila.stojanovova(at)germany.travel