DTIHK feiert 25. Geburtstag mit großer Gala im Palais Žofín

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) ist 25 Jahre alt geworden. Mit über 300 Gästen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik feierte die größte bilaterale Kammer im Land am 30. Oktober im Prager Palais Žofín ein Vierteljahrhundert deutsch-tschechischen Wirtschaftserfolg. „Unsere Zusammenarbeit ist außerordentlich, und ich tue natürlich alles, damit sie noch besser läuft“, versprach Premier Andrej Babiš in seiner Video-Botschaft, auch mit Blick auf die duale Ausbildung.

Ministerpräsident Babiš dankte der DTIHK und ihren Mitgliedsunternehmen für ihr großes Engagement in Tschechien. Er kenne auch ihre Probleme, wie etwa den Fachkräftemangel, und versprach, intensiv an einer Lösung zu arbeiten. „Wir wollen endlich das duale System einführen“, so Babiš.

Die Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Claudia Dörr-Voß, würdigte ebenso die Arbeit der Kammer und lobte die Dynamik der Wirtschaftsbeziehungen, die auch dem hohen Industrieanteil in beiden Ländern zu verdanken sei. Die Regierungsbeamtin mahnte zugleich mit Blick auf die globalen Märkte: „Wir müssen noch erfolgreicher werden bei der Wettbewerbsfähigkeit“.

Tschechien sei siebtwichtigster Importeur für Deutschland, mit keinem anderen Land habe Tschechien so intensive Beziehungen, betonte der DTIHK-Präsident Jörg Mathew und fügte hinzu: „Unser Wirtschaftstandem schreibt Rekorde und das Land ist Primus in Mittel- und Osteuropa. Daran haben die DTIHK und ihre vielen innovativen Mitgliedsunternehmen einen ganz großen Anteil.“ Die DTIHK ist mit 680 Mitgliedern, darunter die Top-Unternehmen im Land, die größte bilaterale Auslandshandelskammer.

„Die AHK Tschechien ist Garant dafür, dass deutsches Know-how in die deutsch-tschechische Zusammenarbeit einfließt. Sie hat den entscheidenden Impuls für eine nationale Strategie „Industrie 4.0“ in Tschechien gegeben“, erinnerte Peter Esser, Vizepräsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, der Mutterorganisation der DTIHK.

Das Jubiläumsjahr schließt die DTIHK am 27. November ab mit einer Future Conference und der Preisverleihung des Innovationswettbewerbs „Connect Visions to Solutions“. Einer der Keynote-Speaker ist der bekannte Ökonom und Autor des Buches „Ökonomie von Gut und Böse“ Tomáš Sedláček.


Foto © Jaromír Zubák, Stanislav Milata

Zurück