DTIHK vertritt neu bremenports in Tschechien

Die Zwillingshäfen Bremen und Bremerhaven sind ein Tor zur Welt für deutsche, aber auch tschechische Exporteure. Nun öffnet die Hafengesellschaft bremenports, die beide Häfen betreibt, eine Repräsentanz in Prag unter dem Dach der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK).

Waren „Made in Germany“ werden von dort aus in die ganze Welt verschifft. Auch der tschechische Kfz-Exporteur kann sie kaum umgehen: Die Hafengruppe Bremen/Bremerhaven ist mit über 2 Millionen umgeschlagenen Fahrzeugen im Jahr eine der größten Automobil-Drehscheiben der Welt.

Tschechien ist im Bereich Container der wichtigste europäische Hinterlandpartner. Es gibt drei direkte Containerzug-Verbindungen nach Tschechien. Dabei ist der Bahnterminal in Prag nach Regensburg der bedeutendste Bahnterminal im Containerhinterlandverkehr“, erklärt bremenports-Geschäftsführer Robert Howe. Mit der neuen Repräsentanz in Prag wollen die bremischen Häfen ihre gute Marktposition in Tschechien weiter ausbauen.

Mittels Firmenberatung, Fach- und Networking-Veranstaltungen soll auch die bremisch-tschechische Wirtschaft gestärkt werden. Die Handelsbeziehungen Tschechiens mit der Freien Hansestadt Bremen entwickeln sich aktuell ausgesprochen dynamisch. 2018 stieg das bremisch-tschechische Handelsvolumen im Vorjahresvergleich um 14,6 Prozent und erreichte den Rekordwert von 848 Millionen Euro. Das ist mehr als Tschechiens Handel mit Kanada oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Tschechien ist der attraktivste Investitionsstandort für deutsche Unternehmen in Mittelosteuropa. Ganz ähnlich wie Bremen ist das Land stark in Automotive, Logistics und innovativen Technologien. Das sind hervorragende Voraussetzungen in Bremen anzudocken und die Wirtschaftsbeziehungen zur Freien Hansestadt und ihrer starken Hafeninfrastruktur zu intensivieren. Und genau darin sehen wir unsere neue Aufgabe als Vertretung von bremenports in Tschechien“, sagt René Harun, stellvertretender DTIHK-Geschäftsführer. Die Agenda der neuen Repräsentanz stellten die Vertreter der DTIHK und der Hafenmanagementgesellschaft bremenports Ende Februar in Bremen vor.

Vertretungen der DTIHK: https://tschechien.ahk.de/ueber-uns/vertretungen-der-dtihk/

Kontakt: 

Christian Rühmkorf
Tel.: +420 221 490 303
E-Mail: ruehmkorf@dtihk.cz 

Foto @ bremenports

Zurück