Von Treibern und Getriebenen... - die Plus zum Thema Mobilität

Jedes Jahr hatten wir ein Magazin speziell zur Automobilbranche als wichtigstem Industriezweig und Technologiepionier der heimischen Wirtschaft herausgegeben. Im letzten Jahr deutete sich dann schon eine Verschiebung an: „Automotive und Smart Mobility“ hieß das Heft. Und aktuell sind wir beim schlichten Titel „Mobilität“ angelangt.

  • © Tomáš Železný

Was zeigt das? Die Dominanz des Autos verliert sich zunehmend in den Weiten unseres heutigen Begriffs von Mobilität. Mobilität ist Beweglichkeit, die Fähigkeit, eine andere Haltung einzunehmen. Diese Fähigkeit stellt die Automobilindustrie gerade unter Beweis. Die meisten Autobauer sprechen heute von „mobility as a service“, die natürlich elektrisch ist. Das zeigt zumindest: Kommunikation und Marketing treiben die Entwickler vor sich her. Und es zeigt ebenso: Es geht heute kaum noch um die „Maschine“, es geht um Lösungen. Dabei spielt künstliche Intelligenz eine immer größere Rolle.

Wo in diesem Spannungsfeld die tschechische Automobilindustrie – noch darf man sie so nennen – steht, allen voran Skoda Auto sowie die gesamte Zuliefererindustrie, darüber schreibt Gerit Schulze in unserer „Analyse.cz“. Lesenswert! Wir schauen aber auch darauf, wie weit moderne Mobilitätskonzepte in den Ballungsräumen in Tschechien und Deutschland gediehen sind. Gerade in Deutschland scheinen die Gerichte mit ihren „Fahrverbotserlaubnissen“ zu den neuen Treibern der modernen Mobilität zu werden.

Unser Titelinterview haben wir allerdings nicht auf der Straße, sondern auf der Schiene geführt - unterwegs mit Leo Express von Prag nach Pardubice. Das tschechische Bahn-Business steht in den Startlöchern, um sich 2019 neue Beförderungsaufträge in den Regionen zu sichern. Sie erfahren, welche Strategie der Chef von Leo Express, Peter Köhler, fährt, und welche Rolle dabei Nachhaltigkeit spielt.

Bernard Bauer

Geschäftsführender Vorstand, DTIHK

 

Mehr Infos zu dem Magazin Plus » hier

» Die Plus als e-Magazin für Handy, Tablet oder Desktop unter www.emagazin.plus

Zurück