Pressemitteilungen

© DTIHK/ČNOPK

25.10.2019 | Connect Visions to Solutions 2019: Gewinner-Startup 4dot aus Tschechien sagt Maschinendefekte voraus

Der Gewinner des internationalen Startup-Wettbewerbs „Connect Visions to Solutions“ ist 4dot Mechatronics Systems aus Tschechien. Am Donnerstag wählte die Jury ihn auf der Winners´ Night in der Hauch Gallery aus insgesamt vier Finalisten aus, die in ihren Pitches Lösungen im Bereich künstlicher Intelligenz präsentierten. Beim 4. Jahrgang des Wettbewerbs, den die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer ausrichtet, hatten sich nahezu 200 Startups aus insgesamt 30 Ländern beworben. Unmittelbar dem Finale vorgeschaltet war eine Konferenz zur Anwendung künstlicher Intelligenz in der Industrie.

Ganze Pressemitteilung lesen

23.10.2019 | Persönliche Kontakte und Fachkräfte: Fokus beim 6. CEE Procurement & Supply Forum

20 Einkäufer trafen in Prag auf Lieferanten aus 15 MOE-Ländern. Über 300 Matchmakings erfolgten auf dem größten Beschaffungstreffen in Mittelosteuropa. Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) und der Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) veranstalteten am 22. Oktober das sechste internationale CEE Procurement & Supply Forum wieder in Prag.

Ganze Pressemitteilung lesen

10.10.2019 | Komplexe und kostengünstige Einsparungen: Energy Scouts auf MSV ausgezeichnet

Regenwassernutzung, Modernisierung der Beleuchtung oder Austausch von Einwegbatterien durch wiederaufladbare. Der Weiterbildungskurs für junge Berufstätige Young Energy Europe (YEE) zeigt, wie man Ressourcen schont. Auf der diesjährigen Maschinenbaumesse in Brünn wurden die besten Einsparungsprojekte ausgezeichnet. Die Gewinner Jiří Kašpar und Denis Kirpikov von der Molkerei Madeta legten ein „komplexes und kostengünstiges Sparmaßnahmenpaket“ für das gesamte Werk in Planá nad Lužnicí vor.

Ganze Presemitteilung lesen

 

 

21.08.2019 | E#change for your digital future – wie Digitalisierung Lieferketten und Fachausbildung verändert

Die Digitalisierung definiert ganze Wertschöpfungsketten und Arbeitswelten neu. Anforderungen an Lieferanten, Fachkräfte und ihre Qualifikation ändern sich. Eine Entwicklung, die in der eng vernetzten deutschen und tschechischen Industrie von größter Bedeutung ist. Auf der Konferenz „E#change for your digital future!“ wird sie deshalb zum Hauptthema der Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ausgerichtet wird die Konferenz von der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) am 8. Oktober auf der Maschinenbaumesse (MSV) in Brünn.

Ganze Pressemitteilung lesen

14.08.2019 | Die deutsche Wirtschaft ist im 2. Quartal um 0,1 Prozent gesunken

Deutschland vermeldet einen Wirtschaftsabschwung. Das reale Bruttoinlandsprodukt ist im 2. Quartal im Vergleich zum Jahresbeginn um 0,1 Prozent gesunken. Die vorläufigen Zahlen veröffentlichte heute das Statistische Bundesamt. Der Rückgang ist vor allem auf die schwächere Auslandsnachfrage zurückzuführen, die sich auf die deutsche Industrie und die Exporte auswirkt. Eine Stütze für die deutsche Wirtschaft blieb die robuste Binnennachfrage.

Ganze Presemitteilung lesen

18.07.2019 | Connect Visions to Solutions: für Startups ein Türöffner zum globalen Markt. Künstliche Intelligenz im Fokus

Die vierte Ausgabe des internationalen Startup-Wettbewerbs Connect Visions to Solutions ist gestartet und steht ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz. Gesucht werden innovative KI-Lösungen für die Partner des Wettbewerbs Bosch, Siemens, Škoda Auto und die tschechische Hauptstadt Prag. Bis zum 31. August können sich Jungunternehmen und Studierende für den Innovationswettbewerb der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) anmelden.

Ganze Pressemitteilung lesen

21.06.2019 | DTIHK-Sommerfest mit Erinnerung an 1989

Am 20. Juni kamen rund 1000 Gäste in den Garten der Deutschen Botschaft in Prag zum Sommerfest der DTIHK. Erinnert wurde auf dem Großevent auch der Ereignisse, die sich hier vor 30 Jahren abspielten: Im Spätsommer 1989 begann der Eiserne Vorhang in diesem Garten zu bröckeln. Tausende DDR-Bürger, die sich hierher geflüchtet hatten, erfuhren vom damaligen Außenminister Genscher, dass sie in die Bundesrepublik ausreisen könnten.

Ganze Pressemitteilung lesen

30.05.2019 | Babiš: Wir sitzen gemeinsam mit Deutschland in Europa in einem Boot

„Ich bin froh, dass deutsche Firmen bei uns investieren, Leute beschäftigen und gesellschaftliche Verantwortung zeigen,“ sagte Premier Andrej Babiš am Mittwoch auf der Mitgliederversammlung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer. Neben den Investitionen waren die Reform des Ausbildungssystem und auch die Zukunft Europas ein Thema. Minister Havlíček informierte die Unternehmer, es solle noch in diesem Jahr der Geetzesentwurf für eine duale Ausbildung vorliegen. Inspiration solle aus Deutschland und der Slowakei kommen.

Ganze Pressemitteilung lesen

Ergebnisse der DTIHK-Umfrage zu Unternehmensverantwortung

27.03.2019 | Tschechien nicht länger der attraktivste Standort in MOE

Tschechien muss nach drei Jahren als Spitzenreiter von 15 MOE-Ländern das Zepter an Estland abgeben und liegt nun in der Beurteilung der Investoren knapp dahinter auf Platz 2. Polen folgt an dritter Stelle. Das ergab die aktuelle Konjunkturumfrage der DTIHK. Vor allem der Fachkräftemangel und das praxisferne Berufsausbildungssystem verringern laut Investoren die Attraktivität der Tschechischen Republik.

ganze Pressemitteilung lesen

Ergebnisse der DTIHK-Konjunkturumrage 2019

06.02.2019 | Rekord für tschechischen Export nach Deutschland, das Wachstum verlangsamt sich

Die Ausfuhren tschechischer Unternehmen in die Bundesrepublik erreichten 2018 einen neuen Höchststand, stiegen dennoch im Jahresvergleich um nur 2,8 Prozent auf 1,42 Billionen Kronen. Dies ist das niedrigste Wachstum seit 2009, wie die heute vom Tschechischen Statistikamt veröffentlichten Zahlen zeigen. Deutschland beteiligte sich mit 32,4 Prozent am Gesamtexport Tschechiens.

ganze Pressemitteilung lesen

 

 

14.01.2019 | Gehaltsbenchmark Tschechien: Auch 2019 legen die Unternehmen im zweistelligen Bereich drauf

In Tschechien hält die Welle der Gehaltserhöhungen auch in diesem Jahr an. Im Schnitt planen Unternehmen Blue-Collar-Arbeitnehmern 6,2 Prozent mehr Gehalt zu zahlen, bei White-Collar-Mitarbeitern rechnen sie mit Erhöhungen um 4,8 Prozent, wie der aktuelle Gehaltsbenchmark der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) zeigte. Trotz Gehaltserhöhungen macht die hohe Fluktuation den Firmen zu schaffen: in manchen Firmen wandert sogar jeder dritte Mitarbeiter ab.

Ganze Pressemitteilung lesen